letzte Hauptseite *Startseite*




Schillingstadt
Im Lorscher Codex wird "Scillingestat" im Jahre 773 zum ersten Mal in einer Urkunde erwähnt. Ende des 13. Jahrhunderts heißt der Ort Schillingestat und im 14. Jahrhundert Schillingstat.
An einer römischen Besiedelung der Gemarkung besteht kaum Zweifel, wie entsprechende alte Funde bezeugt haben. Auch Funde fränkischen Ursprungs wurden hier festgestellt. Daraus geht hervor, dass Schillingstadt eine frühfränkische, vielleicht sogar eine alemanisch-fränkische Gründung aus dem 6. bzw. 7. Jahrhundert ist.
Ortslage Straßenverzeichnis Ortsvorsteher

2. Platz beim Kreiswettbewerb 2002:  "Unser Dorf soll schöner werden"

Ortsansicht Eulenberghütte Luftbild Rathaus Denkmal Spielplatz
Ortsansicht Eulenberghütte Luftbild Rathaus Denkmal Spielplatz

Diashow:  Bilddauer:  Bildgröße: 

Bild aus Schillingstadt (s.o.)

www.ahorn-schillingstadt.de

Anfang